UTAC-CERAM
UTAC-CERAM
bandeau vul

Wie wird man qualifizierter UTAC-Karosseriebauer für leichte Nutzfahrzeuge?

Sie sind Karosseriebauer und Sie möchten ein qualifizierter Karosseriebauer werden?

Unsere Teams stehen Ihnen zur Verfügung, um Ihnen das Pflichtenheft zu erklären, Ihre Fragen bezüglich der Umsetzung Ihres Qualitätsmanagementsystems zu beantworten, und um es schließlich zu evaluieren.

Pflichtenheft: Kennen der gesetzlichen Vorschriften 

Die Verordnung vom 14. Mai 2014 hat die Zusatz-Abnahmebestimmungen der Karosserien von leichten Nutzfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter 3,5 Tonnen geändert (internationale Kategorien N1, O1 und O2).

Diese Verordnung ändert die Anhänge VII (Verordnung über Fahrzeugabnahmen vom 19. Juli 1954) und gestattet jenen Karosseriebauern, die qualifizierte Karosseriebauer sind, die Konformität der Fahrzeuge, die sie herstellen, zu bestätigen.

Diese Qualifikation stützt sich auf:

  • die Implementierung eines vereinfachten Qualitätsmanagementsystems
  • die Kenntnis und Einhaltung der Straßenverkehrsordnung

Evaluierung Ihres Qualitätsmanagementsystems 

Auf Ihren Wunsch vergewissern sich unsere Teams von der Einhaltung dieser Bedingungen und verfassen ein Protokoll. Hierbei werden eventuelle Abweichungen vom Bezugssystem aufgezeigt. Diese Abweichungen müssen Ihrerseits im Zuge eines Korrekturmaßnahmenplans behoben werden.

Wenn Sie nach EN ISO 9001 zertifiziert sind (worin die Fertigungs-Standorte und die abzunehmenden Produkte enthalten sind), müssen Sie uns Ihr Zertifikat übermitteln, damit wir Ihr Qualitätsmanagementsystem bestätigen können.

Der Besitz einer europäischen Abnahme gemäß der Richtlinie 2007/46/EG durch den Antragsteller der Qualifikation gestattet, den Vorschreibungen dieses Absatzes zu entsprechen.

Bestätigung Ihrer Qualifikation: verschiedene Fälle 

Die anfängliche Qualifikation wird im Anschluss an ein Audit ausgesprochen. Wenn bei diesem Audit Abweichungen festgestellt werden, müssen Sie uns einen Korrekturmaßnahmenplan übermitteln, der uns ermöglicht, diese Abweichungen zu beheben, um Ihre Qualifikation für den Zeitraum eines Jahres zu erteilen. Anschließend werden die Verlängerungen dieser Qualifikation im Anschluss an ein Verlängerungs-Audit für einen Zeitraum von 18 Monaten erteilt. Auf Antrag des Transportministeriums können Zusatz-Audits durchgeführt werden, mit folgendem Ausgang:

• Qualifikation für den vorgesehenen Zeitraum
• Qualifikation für einen verkürzten Zeitraum
• Keine Qualifikation


Im letzten Fall müssen Sie die gefertigten Fahrzeuge mit einer Einzelbetriebserlaubnis (EBE) abnehmen lassen und das Verfahren für den „Qualifizierten Karosseriebauer“ erneut beginnen.


Eine unter Anwendung der Verordnung vom 18. November 2005, geändert durch die Verordnung vom 14. Mai 2014, erhaltene Qualifikation für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen gilt auch für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von kleiner oder gleich 3,5 Tonnen im Rahmen der vorliegenden Verordnung.

Die Bescheinigungen der ausgestellten Qualifikationen sind unterschiedlich.